Graepel Group – ein Familienunternehmen expandiert

Löningen – Chandigarh/Indien
„The City Beautyful“ so lautet der verträumte Slogan der Stadt Chandigarh, die im Norden Indiens, in Sichtweite eines Ausläufers des Himalaya Gebirges liegt. Chandigarh wird der neue Produktionsstandort des internationalen Lochblechherstellers Graepel aus Löningen sein. In vierter Generation produziert Graepel individuelle Lochblechlösungen für verschiedene Einsatzbereiche. Die Graepel Produkte findet man sowohl in hochklassigen Sportfahrzeugen, als auch in Lasttransport Produkten. Die bekannten Graepel-Roste werden für Treppenstufen und Leitersprossen gefertigt. 


Das international tätige Unternehmen zeichnet sich am Markt durch seine „all in house“ Produktionsstrategie aus. Von der Idee bis hin zum Serienprodukt werden Konstruktion, Werkzeugbau, Oberflächenveredlung und Serienreife alles innerhalb der Graepel Gruppe abgehandelt. 


Durch die internationale Kundenstruktur war es bereits vor einigen Jahren absehbar, dass das Unternehmen mit seinen Aufgaben wachsen musste. So entstand 2010 in Omaha, Nebraska, was im mittleren Westen der USA liegt, die erste Produktionsstätte außerhalb Deutschlands. Heute wird in Nebraska deutsche Ware vertrieben und es werden verschiedene Baugruppen für den Land- und Baumaschinen-Sektor produziert. Graepel ist heute der einzige Lochblechhersteller der Welt, der auf mehr als einem Kontinent präsent ist.
Im Zuge der immer stärker werdenden Globalisierung und der damit verbundenen Expansion der Kunden stand das Unternehmen Graepel vor der Frage, wie die weiteren Zukunftspläne für das Familienunternehmen aussehen?  


Durch den Weltverband der Lochblechhersteller gut vernetzt, wurden bereits 2014 die ersten intensiven Gespräche geführt. Mit einem externen Gremium an internationalen Beratungsexperten erarbeitete die Unternehmensführung der Graepel AG akribisch neue Marktstrategien und neue Investitionsbereiche. Indien wurde unter Berücksichtigung vieler Kriterien als zukunftsträchtigster Markt herausgefiltert. Viele Kunden des Lochblechherstellers sind seit einigen Jahren am indischen Markt tätig. Durch eine eigene Produktionsstätte vor Ort ist es Graepel möglich, den Faktor Lieferzeit und langwierige Zollabwicklungen für die Kunden zu umgehen und so optimalere Lieferbedingungen zu garantieren. In Indien werden im Landmaschinensektor ca. 850.000 Traktoren pro Jahr gefertigt. Dazu liegt das europäische Marktvolumen unter 140.000 und Deutschland liegt bei weniger als 28.000 Einheiten. 


Indien ist weltweit die größte Demokratie und ist als rechtssicherer Staat zu sehen. Für einen westlichen Investor ein wichtiger Gesichtspunkt, sich für ein Land zu entscheiden. Der gewählte Produktionsstandort Chandigarh, mit fast 1.000.000 Einwohnern, liegt im Norden Indiens und ist die europäischste Stadt landesweit. Durch die gute Infrastruktur der Stadt ist es Graepel möglich, seinen Mitarbeitern vor Ort einen sicheren und guten Lebensmittelpunkt zu bieten.


2017 wurde nach Abwägung aller Eventualitäten bereits die Graepel Perforation India Pvt. Ltd. gegründet. Eine große Herausforderung war, das richtige Team vor Ort zusammenzustellen, das den Aufbau des Werks begleitet und in Zukunft die Produktion von qualitativ hochwertigen Produkten nach deutschem Standard sicherstellt. Seit Beginn 2018 befindet sich ein langjähriger deutscher Graepel Mitarbeiter in Indien, der diese Aufgabe mit einem starken Team übernommen hat.  So ist sichergestellt, dass das Bauvorhaben und auch alle administrativen Aufgaben vor Ort zuverlässig abgewickelt werden. 


Aufgrund von starken Regenfällen in den vergangenen Jahren und zeitweise bürokratischen Hindernissen, wurde das Bauvorhaben immer wieder zeitlich eingeschränkt. Auch bringt die aktuelle Corona Krise in Indien die Wirtschaft zum Erliegen. Trotzdem wird erwartet, dass noch in diesem Jahr die Produktion der Graepel India startet. Die ersten Aufträge liegen bereits vor.

Graepel Indien - Ein Familienunternehmen expandiert
Graepel Indien - Ein Familienunternehmen expandiert

Wir beraten Sie gerne.

Unsere Mitarbeiter freuen sich, Ihnen behilflich zu sein. Rufen Sie uns gern jederzeit an.

+49 (0) 5432 850